post

das A-Z für eine glückliche Beziehung

Das A bis Z für eine glückliche Beziehung

„Denk daran, dass eine gute Beziehung von zwei Dingen abhängt:
erstens den richtigen Menschen zu finden und zweitens der richtige Mensch zu sein.‘‘  

nach Jackson H. Brown

In meiner Arbeit als Paarberaterin höre ich von den Klienten immer wieder, dass eine glückliche Beziehung für beide das Allerwichtigste in ihrem Leben sei. Erschreckenderweise wird jedoch dieses wichtigste gemeinsame „Projekt“ in vielen Fällen kaum gehegt oder gepflegt und der Partner für selbstverständlich gehalten. Da jedoch beide Partner durch äußere Einflüsse und die eigene Entwicklung natürlich stetige Veränderungen erleben und sich nicht nur als Einzelner, sondern auch gemeinsam durch Umbrüche, Elternschaft oder Krisen wandeln, unterliegt das Paar ständigen Impulsen, die integriert und umgesetzt werden müssen. Das geht nicht ohne ganz bewusste Aufmerksamkeit und Pflege dieser Beziehung.

post

Eine glückliche Ehe – das Geheimnis

Eine glückliche Ehe – das Geheimnis

In diesem Jahr sind es 40 Jahre, die mein Mann und ich miteinander verheiratet sind.

Schon ein Jahr nach dem ersten Kennenlernen haben wir uns getraut, damals beide Anfang 20. Damals haben wir uns geschworen, dass unser Leben nicht langweilig werden sollte. Diese Absicht hat tatsächlich ganz wunderbar funktioniert … wenn auch die gewünschte Abwechslung natürlich nicht immer nur angenehm war.

Unsere Ehe hat uns viele Krisen und Umbrüche beschert, vom rosarot verliebten Paar wurden wir ziemlich schnell sehr begeisterte Eltern, Hausbesitzer und Inhaber eines Unternehmens. Allein das Letztere hat uns ein großes Spielfeld für existenzielle Sorgen, Beziehungsthemen und Herausforderungen aller Art beschert.

post

Willkommen, kleiner Engel

Vor der Geburt in der Familie Geborgenheit schaffen

Immer wieder ist im energetischen Coaching zu erleben, daß die familiäre Situation vor und zur Zeit der Geburt der Klienten oft noch Jahrzehnte später einen deutlichen Einfluss auf ihr Verhalten, ihr Wohlgefühl und ihr Selbstbewusstsein hat.

Stress-Situationen der Eltern und Ereignisse im familiären Umfeld prägen schon im Mutterleib das heranwachsende Baby und führen beispielsweise zu Gefühlen wie „ich bin nicht willkommen“, „alle anderen sind wichtiger als ich“ oder ähnlichen Gedankenmustern. Wie schön ist es, wenn werdende Eltern auch auf der energetischen Ebene dafür Vorsorge tragen, daß störende Einflüsse aufgedeckt und neutralisiert werden und ein Maximum von entspannter Atmosphäre für das Baby geschaffen wird – schon im Mutterleib!

post

Eltern ….

Eltern – eines der Hauptthemen in meiner Praxis

„Zwei Dinge sollten Kindern von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel!“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Leider klappt das nicht immer.
Eltern sind unsere ersten Bezugspersonen, vermitteln uns die ersten Prägungen und geben an uns weiter, was sie selbst für richtig halten. Ihr eigenes Bild von der Welt und wie die Dinge funktionieren – das übernehmen wir als Kinder meist ungefiltert und leben danach.Je älter wir werden, desto mehr stellen wir manche Dinge in Frage oder stellen fest, dass wir mit diesen übernommenen Programmen, Glaubenssätzen und Verhaltensweisen eingeschränkt sind. Sie halten uns möglicherweise klein und unselbständig, verhindern unseren ganz persönlichen Erfolg, erfüllte Partnerschaften oder das Ausleben unseres vollen Potenzials.
Wer wären wir, wenn wir alle von unseren Eltern gelernten Ansichten einmal in Frage stellen würden?
Wenn wir Gewohnheiten verändern und uns trauen würden, ein völlig anderes Leben zu leben als wir bislang für „richtig und normal“ hielten?